Startseite > Info & Service > News Blog > Immobilienmakler im Wandel der Zeit

Immobilienmakler im Wandel der Zeit

Nur die wenigsten Menschen wissen, wie der Beruf des Immobilienmaklers im Detail wirklich aussieht. Fehleinschätzungen von Vorurteilen geprägt sind weit verbreitet. Oft werden Makler mit Menschen in Verbindung gebracht, die ausschließlich Luxusimmobilien anpreisen und bei ihren Kunden generell mit Edelkarossen vorfahren. Doch der Berufsalltag der meisten Makler sieht vollkommen anders aus! Das Geschäft dreht sich vorrangig um ganz normale Wohngebäude, die verkauft oder vermietet werden sollen. 

Im Übrigen hat sich die Branche in den vergangenen Jahren grundlegend geändert. Der Beruf des Immobilienmaklers bleibt vom Wandel der Zeit nicht verschont. Nachfolgend möchten wir Ihnen kurz aufzeigen, wie es um diesen Wandel im Detail bestellt ist.

Spezialisierung auf Marktsegmente 

Früher haben Makler oft jegliche Art von Dienstleistungen rund um die Immobilienvermittlung erbracht. Es spielte keine Rolle, ob Häuser, Wohnungen oder gar Gewerbeobjekte neue Eigentümer oder Mieter finden sollten. Da sich die Märkte jedoch grundlegend verändert haben, sind diese Zeiten vorbei. In den einzelnen Marktsegmenten kostet das Tagesgeschäft viel Zeit, weshalb sich die meisten Immobiliendienstleister stark spezialisieren. 

Selbstverständlich bleiben wir von dieser Entwicklung ebenfalls nicht ausgenommen. Im Fokus unserer Arbeit steht die Vermittlung von Eigentumswohnungen sowie von Ein- und Mehrfamilienhäusern in Wuppertal zum Kauf. Die Suche nach Mietern wird von uns nur in Ausnahmefällen, wie z.B. für Bestandskunden angeboten. Um nachhaltig zu den Besten zu gehören gilt: „Lieber ein Geschäftsfeld mit vollem Einsatz, als  mehrere Geschäftsfelder jeweils nur halbherzig“! 

Einbindung des Internets

Das Internet hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Branchen verändert. Vorbei sind die Zeiten, in denen Immobilieninserate überwiegend in Zeitungen veröffentlicht wurden. Stattdessen hat sich das World Wide Web in den Vordergrund gedrängt. Für die meisten Immobilienmakler bedeutete dies eine grundlegende Veränderung. Es ist wichtiger als je zuvor, die einzelnen Immobilienbörsen im Web zu kennen. Es gilt Objekte von ihrer besten Seite im Internet zu präsentieren und dabei auf die richtigen Portale zu setzen. 

Gesetzliche Einflüsse 

Auch wenn wir selbst im Bereich der Vermietung -außer in besonderen Fällen- nicht tätig sind, soll auf das erst kürzlich von der Regierung beschlossene Bestellerprinzip eingegangen werden. Bisher konnte der Eigentümer selbst bestimmen, wer die Maklercourtage im Erfolgsfall zu entrichten hat. Nun sind jedoch die Kosten im Mietumfeld grundsätzlich von der Partei zu tragen, die den Makler beauftragt hat. Die Kosten lassen sich somit nicht mehr ausschließlich auf die Mieter umlegen, was so manchen Maklern die Gewinnung neuer Kunden erheblich erschwert.

Veröffentlicht von: Thomas Kramer IMMOBILIEN

Makeln aus Leidenschaft..!

Sie erreichen uns unter:

 

Telefon: 0202 27276299

 

E-Mail: info@thomaskramer-immobilien.de

 

Adresse: Westfalenweg 269 | 42111 Wuppertal

Immobilie des Monats:

Klassiker in bevorzugter Lage... | Mehr

Aktuelle Beiträge:

Immobilien als Altersvorsorge | Mehr

Immobilienwissen:

Folgen Sie uns auf: